Skip navigation

Monthly Archives: Dezember 2012

Housenacht im Düsseldorfer Salon des Amateurs.

Am 12. Dezember bekam ich einen Anruf von einem befreundeten DJ namens Andrés Krause. Er sollte am 14. Dez. im Salon des Amateurs in Düsseldorf zusammen mit seinem Freund Marc Matter (mr. mück) auflegen. Der war aber krank geworden, und so hatte er die Idee mich einzuladen, um die Nacht mit ihm durchzurocken.

Im Salon natürlich nur Vinyl..

Da ich an dem Abend nichts vor hatte, willigte ich begeistert ein. Ich liebe nämlich so spontane Aktionen, weil sie einem nicht viel Vorlauf lassen, und man sich auf seinen Instinkt verlassen muss.

Um 22:30 Uhr fing ich an, und der Salon füllte sich recht flott mit Gästen. Gegen 23:30 Uhr kam dann Andrés dazu und löste mich gegen 12 zum ersten Mal ab. Wir wechselten dann stündlich, und die Stimmung war eigentlich um 2 Uhr auf dem Höhepunkt. Die tanzwütige Menge rockte aber die ganze Nacht weiter, und um 6 Uhr morgens tanzte der halbe Laden auf der Theke.

Unglaublich. Wir haben dann zum Schluss immer nach jeder Platte gewechselt, und wenn der Chefe (der selbst total begeistert war), nicht irgendwann „Schluss, Ende, aus!“ gesagt hätte, wäre das sicher noch bis 10 Uhr morgens so weiter gegangen.

Andrés Krause bei der Arbeit im Salon.

Nachdem Andrés und ich uns um 7 herzlichst voneinander verabschiedet hatten, rief ich mir ein Taxi und machte mich auf den Heimweg.

Noch Tage darauf ging mir die Nacht nicht aus dem Kopf. Das hat einfach gemeinsam so gut funktioniert, wie man sich das immer wünscht.

Gerne demnächst wieder, lieber Andrés, und beste Genesungswünsche an den kranken Kolegen Marc.

Advertisements

Im Tanzbrunnen in Köln traf sich die Kölner Elite zum Stelldichein, und Arno Steffen präsentierte einige Songs aus seinem neuen Album.

So schnell kann sowas manchmal gehen. Ein kurzes Telefonat mit Arno, ein Nachmittag Probe in Matthias Keuls Studio in Köln, und am kommenden Tag zack live mitten drin im Kölner Klüngel, und auf der Bühne mit vielen weiteren großen Kölner Künstlern wie: Matthias Keul, Hans Maahn, Wolf Simon, Helmut Krumminga, Markus Wienstroer, Pit Hupperten, Frauke, Hans Süper, uva.

Soundcheck mit Arno Steffen.

Ein wirklich gelungener Abend war das. 😉

Am 24. November war es soweit. Romano, einer der WP8-Verantwortlichen lud zum Minimal House Abend.

Es wurde ein wirklich sehr entspannter/lustiger Abend, bei dem aber auch die Tanzwütigen nicht zu kurz kamen. Um 23 Uhr ging es los, und recht schnell füllte sich der kleine Künstlerverein mit Freunden und Neugierigen. Um 1 Uhr war die Hütte dann voll und die Stimmung ausgelassen. Bis 5 Uhr morgens hab ich aufgelegt, um danach das Mischpult an die weiterzugeben, die einfach nicht aufhören wollten zu feiern.

Gerne demnächst wieder liebes WP8. 😉

Flyer zum Event.