Skip navigation

Category Archives: Hauptinformationen

Die große Renovierung folgt erst kommendes Jahr. Trotzdem haben diverse kleinere Umbauten und technische Erweiterungen schon viele Neuerungen in mein kleines Homestudio gebracht.

FullSizeRender

Advertisements

Sorry, viele Bilder kann ich Euch noch nicht präsentieren. Ich warte noch auf die endgültige Auswahl. Hier aber schon mal ein kleiner Vorgeschmack.

IMG_9238

Die Arbeit im Spectrum-Fotostudio von Michael Ankenbrand war super professionell und das Model Stefanie D. Jane Schwab einfach zauberhaft.

Einen ganz besonderen Dank auch an die wunderbare Stylistin Melis Sahbaz, für ihre tolle Arbeit und ihre Geduld mit uns.

Es geht voran mit den Dossche Material. Zugegeben, 17 Songs auswendig zu lernen, mit allen Schikanen, Breaks und Soli ist echt ’ne Menge Arbeit. Jedes Stück hat seine Eigenarten. Jeder Song erfordert einen anderen Sound, andere Effekte und Spieltechniken. Bei manchen Songs ist es eher wenig, bei anderen muss ich als Gitarrist wieder den halben Song tragen.

Obwohl ich das in der Art schon fast zwanzig Jahre nicht mehr gemacht habe, also auch nicht mit einer Gitarre auf der Bühne stand, bin ich guter Dinge und freue mich auf die Proben und Konzerte.

Welche nehme ich nur mit zu den Gigs? Die Strat, den bunten Vogel, oder die Kramer? Vielleicht nehme ich sie einfach alle mit- ;-D

 

Seit einigen Tagen bin ich zurück in der Dossche Band.

Schon in den 90er Jahren arbeitete ich für den Kölner Sänger und Songwriter Guido Dossche als Gitarrist in der damaligen Formation Dr. FOSTER.

Nachdem wir uns über Jahre völlig aus den Augen verloren hatten, ergab sich jetzt die Gelegenheit der erneuten Zusammenarbeit.

Zur Zeit lerne ich gerade an die 20 seiner Songs in meinem kleinen Studio auswendig, und bereite mich auf die demnächst folgenden Proben vor. Am 16. Dezember spielen wir dann den ersten Gig in Hamburg im Kir-Club. Weitere Konzerte in Hannover und Köln folgen ab März 2018.

Hier schon mal ein Video zum einstimmen:

Am 2. Dezember ab 22 Uhr ist es mal wieder soweit.

Feinster Minimal und Techhouse-Sound.

Lasst uns gemeinsam bis zu Morgengrauen feiern und abzappeln.

Ich freue mich auf Euch. 😉

Flyer_WP8_02.12.2017

 

 

Endlich ist es soweit.

IMG_9098

Schon lange Zeit habe ich von genau so einer Axt geträumt. Eigentlich hatte ich eine Ibanez der S-Serie in der näheren Wahl. Das die Entscheidung dann auf eine Kramer viel, war reiner Zufall. Sie viel mir wegen ihrer außergewöhnlichen Optik auf und da an ihr alles dran ist was ich brauche, und alles weggelassen wurde, was ich nicht brauche, passte das ja.

 

Vor vielen Jahren besaß ich schon mal eine Kramer. Ich wusste also was mich erwartete. Ein Rennwagen. Ein Rennwagen der Extraklasse.

IMG_9099

Meine „Kramer-Baretta spezial 84“

Ausgestattet mit einem Seymour Duncan JB Pickup und einem Floyd-Rose Tremolo.

Nicht mehr und nicht weniger. Mit dem push/pull Volume Poti lässt sich der Humbucker auf einen Singlecoil umschalten. Sehr praktisch. 😉

IMG_9165

Am letzten Sonntag den: 22. Oktober spielten wir eine Session im Cafe A Gogo.

 

Peter Kallen (Inhaber des Cafes A Gogo in Düsseldorf), hatte geladen.

Ufo/Kirschgen/Dahmen – Fusion mit Special Guest DJ Heli.

Ufo fiehl leider krankheitsbedingt aus. An seiner Stelle spielte am Kontrabass Konstantin Wienstroer. Ein Meister an der dicken Dame. Es war großartig. Einfach drauf los, ohne Probe spielen, mit coolen, fetten Loops, oder einfach frei Schnauze.

Konstantin Wienstroer – Kontrabass

IMG_9159

Josef Kirschgen – Drums

IMG_9158

Jürgen Dahmen – E-Piano

IMG_9157

DJ Heli – Turntables

IMG_9155

Tolles Publikum, ausverkauftes Haus, phantastische Stimmung.

Gerne jederzeit wieder! 😉

 

 

Read More »

Was macht man am besten wenn das Sandmännchen mal wieder vergessen hat bei dir vorbei zu kommen?

Genau, im Studio an neuen/alten Sachen arbeiten!

Nachts geht kein Telefon und kein Werbebote klingelt an der Tür. Häufig habe ich genau in diesen Momenten meine besten Ideen. Es entsteht eine irgendwie besonders „gelassene Spannung“, die ich nicht genauer beschreiben kann, und die Zeit vergeht wie im Flug.

Wenn ich dann nach vielen Stunden morgens mit dem ersten Kaffee die Arbeiten noch mal durchgehe, bin ich meist sehr zufrieden. Ein wunderbares Gefühl. Darum mach ich das!  😉

elecrtic station.

elecrtic station.